* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Russische Spezialitäten
     Cocktails
     Desserts
     kalorienarm
     Hauptspeisen

* Letztes Feedback






Tschebureki

Zutaten:

Gläser Mehl
Glas ca. 60°C warmes Wasser
TL Eier
Eier
50 g Butter
  Für die Füllung:
TL Salz
Zwiebeln klein gewürfelt
  Pfeffer, schwarzer
 etwas Wasser
kg Hackfleisch, halb halb
 n. B. Öl zum Frittieren

 

Zubereitung:

Für den Teig werden zuerst Mehl und Butter zusammen geknetet. Dann gibt man Salz und Wasser und zum Schluss die Eier dazu. Alle Zutaten werden zusammen geknetet. Sollte der Teig noch zu sehr kleben, gibt man mehr Mehl dazu. Der Teig muss sich vom Rand lösen, darf aber nicht zu trocken sein, da er sonst beim zuklappen nicht hält. Aus dem Teig macht man kleine Kugeln. Diese rollt man platt aus, wie zu einem Pfannekuchen.

Für die Füllung werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und zusammen gemischt. Man gibt nur wenig Wasser dazu. Die Füllung ist wie ein Brei, nur nicht ganz so flüssig.

Hat man sie Füllung fertig, so werden die ausgerollten Teigbällchen zur Hälfte damit belegt. Dann werden die Teigtaschen zusammengeklappt und rundherum gut verschlossen.

Zum Braten nimmt man eine Pfanne, in die man ca. 1 cm hoch Öl gibt. Ist das Öl heiß genug, brät man die Teigtaschen von beiden Seiten goldgelb.

Schon sind die Чебуреки (sprich: Tschebureki) fertig. Aus der Teigmenge bekommt man je nach Größe zwischen 10 und 20 Tschebureki.

Tipp: Die noch rohen Tschebureki nie übereinander legen. Sie bleiben auf einander kleben und gehen kaputt. Am besten Alufolie und Mehl von beiden Seiten darauf geben.
Außerdem kann man die Tschebureki auch sehr gut noch am nächsten Tag kalt essen. 

 

Rezept von Sth8126

26.1.10 12:16


Erdbeerhimmel

30 ml - Likör Parfait Amour (Маria Brizar)
20 ml – Vodka
10 ml - Campari Bitter
15 ml - Limettensaft
100 ml - Walderdbeeren-Fruchtsaftgetränk „Lecker Beeren“


Zutaten mit Eis im Shaker vermischen, in ein Glas abseihen, am besten in Longdrink-Gläser. Mit einer Scheibe frischer Limette bzw. frischer Erdbeere dekorieren.

13.10.09 23:34


Cassini

40 ml – Vodka
50 ml - Moosbeeren-Fruchtsaftgetränk „Lecker Beeren“
10 ml - Likör Crèmes de Cassis


Zutaten mit Eis im Shaker vermischen, in ein Glas abseihen, am besten in Martini Gläser. Mit schwarzen Johannisbeeren auf einem Picker garnieren.

13.10.09 23:32


Prjaniki - russisches Gebäck (Lebkuchen)

Zutaten:

3 Eigelb

300g Zucker

500g Quark

16 EL Pflanzenöl

12 EL Milch

2 Pck. Vanillezucker

2 Pck. Backpulver

800g Mehl

          für die Glasur:

3 Eiweiß

1 Pck. Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Quark, Öl, Milch dazugeben. Das Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise zur Masse geben. Einen geschmeidigen Teig herstellen.

Danach ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Prjaniki bei 180°C 10 - 15 Min backen.

Für die Glasur die Eiweiße mit Puderzucker aufschlagen und die noch heißen Prjaniki damit überziehen. 

 

3.9.09 23:12


Scharlotka - russischer, fettarmer Apfelkuchen

Zutaten:

500g Äpfel

3 Eier 

150g Mehl

180g Zucker

Backpulver

 

Zubereitung:

  1. Eier und Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver hinzufügen und weiter schlagen.
  2. Äpfel schälen, von den Gehäusen befreien und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Backform einfetten, 2/3 Teig darein geben, Apfelstücke darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken.
  4. Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen. Den Apfelkuchen abkühlen lassen und aus der Form herausnehmen.

 

 

3.9.09 22:56


Schaschlik

 Zutaten:

 

1 kg Schweinshals

3 Zwiebeln mittelgroß

1 Tl Fleischgewürz od. 1/2 Tl Paprika + 1/2 Tl Pfeffer

1 Tl Salz

1/2 Tasse Weinessig od. 1 Tasse Weißwein od. Saft einer Zitrone

1 Lorbeerblatt

 

Zubereitung:

  • Schweinefleisch in Würfel schneiden
  • Fleisch in einer Schüssel würzen und salzen
  • Zwiebeln in Ringe schneiden und zufügen 
  • Lorbeerblatt halbieren und zufügen
  • Weinessig untermischen 
  • mit einem kleinen Teller zudecken und mit einem Stein beschweren 
  • 3-15 Std. im Kühlschrank marinieren 
  • auf einem Metallspieß grillieren

 

2.9.09 12:16


Soljanka

 Zutaten

Fleischbrühe
Rind
Schweinefleisch
Lammfleisch
Hühnerfleisch
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
5 Körner schwarzer Pfeffer
Salz

Suppe
gewürfelte Sauergurken, 2 grobgeriebene Karotten, 2-3 gewürfelte Kartoffeln
1-2 gehakte Zwiebeln, 2 El Tomatenpüree, 2 Tl Butter
100 g Schinkenwürfel, 100 g Speckwürfel, 7 Kapern, 10 halbierte Oliven
2 Knoblauchzehen gehakt, Petersilie und andere Gewürze
2 El saure Sahne pro Teller

 

Zubereitung

  • einfache Fleischbrühe kochen, etwa 2-3 l Wasser
  • die vielen Sorten  Fleisch bringen einen interessanten Geschmack. Es müssen aber nicht unbedingt alle Sorten sein, aber je mehr, desto besser. Man kann auch einfach Reste verschiedener Fleischsorten verwenden. (Die Soljanka ist traditionell eine Art sehr leckerer Resteverwertung). 
  • Nieren separat kochen, 4 Mal aufkochen und das Wasser jedes Mal verwerfen, danach 10 Min. gar kochen, zur fertigen Suppe zufügen.
  • Sauergurken, geriebene Karotten, Kartoffeln 30 Min. mit Fleischbrühe auf kleiner Hitze garen.
  • die Zwiebeln in Butter goldbraun dünsten, dann Tomatenpüree hinzufügen, mischen und 5 Min. weiterbraten, zur Suppe beifügen.
  • Schinkenwürfel, Speckwürfel, Kapern, Oliven zur Suppe beifügen und 20 Min. weiterkochen, 
  • Knoblauch, Petersilie und andere Gewürze am Schluss zufügen und ziehen lassen.
  • saure Sahne wenn gewünscht bei Tisch hinzufügen

 

2.9.09 12:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung